Valbertat Alta Alm

Die Alm ist in den ersten und letzten Wochen der Alpungsperiode aktiv; in der Zeit dazwischen zieht der Almbetrieb auf die Cordin Grande Alm um. Die Almhütte Valbertat Bassa wurde zu einem Gastbetrieb namens „Al Cippo“ umgebaut, wobei der Name vom „Grenzstein von Maria Theresia“ kommt, der die alte Staatsgrenze kennzeichnete. Dieser Grenzstein steht auf einem Felsen, in den der Markuslöwe (das Symbol Venedigs) auf die Seite des Felsens gemeißelt wurde, die zum Monte Zermula zeigt, das Wappen der Habsburger ist auf der anderen Seite zu sehen. Auf den vielen Wegen, die die Almen von Paularo verbinden, kann man Johannis- und Heidelbeersträucher und die wunderschöne Rhododendronblüte bewundern. Mit ein wenig Glück kann man auch Huftiere sehen, und auf den Feuchtwiesen und in der Nähe der Quellen sieht man oft Frösche, Molche und Feuersalamander. Manchmal kann man auch Braunbärspuren entdecken. In Chiaulis und Salino gibt es einen beeindruckenden Wasserfall, und wenn man den Wildbach Chiarsò entlang bachaufwärts geht, kommt man durch die Schlucht Forra di Las Callas. Sehenswert in Paularo sind Palazzo Calice-Screm, Palazzo Fabiani-Linussio und Casa Calice-Gerometta. Einen Besuch lohnt auch das kleine Musikmuseum Mozartina mit einer erlesenen Sammlung antiker Musikinstrumente. Für Liebhaber der Archäologie gibt es in Misincinis Überreste einer Nekropolis, die jüngst entdeckt wurden. In der Nähe des Jochs Sella di Val Dolce befindet sich die eindrucksvolle Höhle Grotta di Attila, in der angeblich eine äußerst seltene Amphibie lebt.

Details

Site

Paularo (Ud)

Von Paularo aus den Wegweisern in Richtung Passo del Cason di Lanza folgen, nach den Almen Ramaz Bassa und Meledis Bassa kommt man nach Valbertat Bassa, wo man die geteerte Straße verlässt und links auf einer ungeteerten Straße weiter bergauf fährt. An der Abzweigung, die sich oben auf dem Hügel befindet, links bergab fahren. In Kürze kommt man zur Valbertat Alta Alm.

Access to the malga: Mittel – mit Geländewagen erreichbare Alm

Owner

Gemeinde Arta Terme (Ud)

Höhenlage (m ü. A.)

1510

Cartography

Tabacco Nr. 09 Alpi Carniche – Carnia Centrale

Rest stop

Von Juni bis Mitte Juli und dann im September werden die Almprodukte angeboten.

And then...

Die Straße führt weiter bis zum Passo di Meledis “Polentin”, von hier aus erreicht man die österreichische Straniger Alm.

Events

August - Mistirs: „Kultur, Traditionen und Handwerk des Val d'Incarojo“

Facilities

Geschichte Interessante Punkte

Geologie Interessante Punkte

Botanik Interessante Punkte

Tiere Interessante Punkte

Panorama Interessante Punkte

Architektur Interessante Punkte

Glaubensstätten Interessante Punkte

Museen

Reitwege

Photos

Valbertat Alta 2 RID
C21 Valbertat Alta
Valbertat Alta 2
Malga Valbertat Alta 1
Valbertat Alta 1